Meine Story

12. Feb 2024
Hey, ich bin Sidney, die Person hinter dem Shop :)

Ich überspringe persönlich immer alle "Einführungsseiten" und Entstehungsgeschichten in allen möglichen Büchern. Deshalb werde ich das an dieser Stelle auch nicht für mich selbst beginnen. In diesem Beitrag geht es ausschließlich um meinen persönlichen Weg. Wenn du jedoch daran interessiert bist, wie dieser Shop und die Idee dahinter entstanden sind, schau doch gerne auf dem Instagram-Profil des Shops vorbei @shop.venolia.

Ansonsten lies gerne weiter und lausche meiner Geschichte.

Als ich 18 war, entschied ich mich, die Schule abzubrechen. Dies hatte verschiedene Gründe, der ausschlaggebendste war, dass ich dort nie wirklich angekommen bin. Danach ging es für mich für 4 Jahre ins Ausland nach Wien. Dort habe ich 4 Jahre lang Powerlifting trainiert, Österreich erkundet, meinen ersten Job in der IT angenommen und Hundesport mit meinen Schäferhunden praktiziert.

Nach 4 Jahren ging dieses Kapitel zu Ende, und ich bin zurück zu meinen Eltern gezogen. Dort habe ich neue Pläne geschmiedet, zum ersten Mal alleine Urlaub in Norwegen gemacht und einfach mal wieder meine Heimat genossen. Denn nach 6 Monaten ging es für mich, meine beiden Hunde und einen Rucksack wieder ins Ausland. Und zwar nach Norwegen. Ich habe mich dort nach meinem ersten und bis dato einzigen Urlaub so wohl gefühlt, dass ich mir dachte: "Ja, warum eigentlich nicht?" Also habe ich meine Sachen gepackt und bin auf gut Glück nach Norwegen ausgewandert.

Dort sah ich das erste Mal Nordlichter, erkundete die unglaubliche Natur, lernte tolle Leute kennen, lernte die Sprache und verliebte mich in das Land. Nach 4 Monaten ging auch dieses Kapitel zu Ende, und ich kehrte erneut zu meinen Eltern zurück.

Aber auch diesmal blieb ich nicht lange. Ich verbrachte 4 Monate in Deutschland, während ich mein erstes eigenes Auto zum Camper ausbaute. Währenddessen machte ich mich in der IT selbstständig, startete nebenbei meine Ausbildung zur psychologischen Beraterin und adoptierte meinen dritten Schäferhund aus dem Tierheim. Wie man vielleicht vermuten kann, kam Schlaf zu der Zeit absolut zu kurz, und an dieser Stelle: Sei nicht so wie ich, mach es besser und achte auf dich :). Nachdem ich die wohl anstrengendsten Monate in meinem Leben überlebt habe, ging es für mich im Juni 2023 und eine Kindheitsfreundin erneut nach Skandinavien. Diesmal im eigenen Auto und mit 3 Schäferhunden. Wir erkundeten Schweden und Norwegen zusammen für ganze 3 Monate. Wir sahen unglaublich tolle Orte, schliefen das erste Mal draußen, suchten vergeblich nach Elchen, kauften Gurken für 4 €, eine Flasche Wein für 40 € und ernährten uns vorwiegend von "Knäckebröd" und Butter.

Als es dort langsam zu kalt für uns wurde, entschieden wir uns, nach Deutschland zurückzukehren. Dort angekommen, ging mein Auto direkt in die Werkstatt, damit sie mir sagen konnten, dass meine Kupplung erneuert werden muss, sie das aber nicht mehr bis zu meiner Deadline schaffen würden. Also ging es für mich und meine 3 Schäferhunde, mit kaputter Kupplung, Schweißausbrüchen und einer Packung Abenteuerlust für ein verlängertes Wochenende in die Schweiz. Dort nahm ich mit meinen Schäferhunden an einem Seminar teil, um noch mehr über Hunde und deren Sprache zu lernen. Danach ging es für mich und zu viel Adrenalin, aufgrund der weiterhin kaputten Kupplung, nach Frankreich, wo ich schon einen Termin in der Werkstatt hatte.

3 Stunden vor Ankunft in meinem Apartment entschied mein Auto, liegenzubleiben. In einem Land, wo fast niemand Englisch spricht. Zumindest gab es Internet! Nach viel Aufregung, Google Translator und dem kleinsten Mietwagen der Welt ging es dann weiter in meine Unterkunft in der Nähe von Paris, wo ich einen Monat verbrachte.

Nachdem mein Auto wieder fuhr und ich Paris zum ersten Mal erkundete, ging es end

lich nach Portugal, wo ich 3 wundervolle Monate verbrachte und somit das erste Mal Winter im Warmen verbrachte.

Und ja, hier bin ich gerade, in Portugal, wo ich diesen Shop aufbaue. Und ich habe Großes vor, viele Ideen und Visionen, die ich umsetzen möchte, um die Welt ein Stück besser zu machen.

Während dieser Shop online geht, bin ich auf dem Weg nach Spanien, wo ich zwei Monate bleiben werde, um meinen Traum, surfen zu lernen, endlich zu erfüllen. Drückt mir die Daumen, dass ich nicht als Haifutter ende, um weiterhin an meinem Herzensshop zu arbeiten.

Ich habe nämlich eine wichtige Botschaft nach außen zu tragen, und dafür brauche ich mich lebendig. Ich möchte, dass sich durch meinen Shop und durch meine Produkte die Menschen gehört, akzeptiert und geliebt fühlen. Du bist einzigartig! Und ich möchte dir dabei helfen, das zu erkennen und zu lieben.

Mit deiner Unterstützung können wir gemeinsam Großes vollbringen. Lass uns gemeinsam etwas bewirken und die Welt verändern.

Schau gerne auf meinem Instagram-Profil vorbei und sei live dabei, wie wir eine starke Community aufbauen und neue Projekte ins Rollen bringen @shop.venolia.

Danke fürs Lesen, fühl dich umarmt.